• Über die Werft

    Die NEPTUN WERFT wurde 1850 gegründet und hat seit dieser Zeit mehr als 1.500 Schiffsneubauten und tausende Schiffsreparaturen ausgeführt.
    Als Unternehmen der MEYER Gruppe ist die Werft heute auf den Bau von schwimmenden Maschinenraummodulen für die Kreuzfahrtschiffe der MEYER WERFT in Papenburg und von MEYER TURKU in Finnland spezialisiert. Zudem gehört die Werft zu den Marktführern im Flusskreuzfahrtschiffbau.
    Zum Bauprogramm gehören zudem Spezialschiffe wie Fähren und Gastanker.

    "Lesen Sie hier die Arbeits- und Gesundheitsschutzpolitik, Umweltpolitik, Qualitätspolitik & Energiepolitik der NEPTUN Werft." Download hier

  • Belegschaft

    Durch den Zugang zu dem großen Know-how der MEYER WERFT konnte die NEPTUN WERFT im Jahr 2000 die ersten Flusskreuzfahrtschiffe akquirieren. Um in diesem anspruchsvollen Marktsegment gleichbleibend hohe Qualität liefern zu können, ist eine hoch qualifizierte Belegschaft mit einem großen Erfahrungsschatz Pflicht. So sind gegenwärtig rund 500 motivierte Mitarbeiter in einer ausgewogenen Altersstruktur für die NEPTUN WERFT tätig.

  • Werftanlagen

    Seit die NEPTUN WERFT im Jahr 2000 alle Aktivitäten am Standort in Warnemünde gebündelt hat, wurde beständig in die Werftanlagen investiert. So wurden bereits 2003 neue Montagehallen in Betrieb genommen. Seitdem können die Schiffe witterungsunabhängig gebaut werden, was eine gleichbleibend hohe Qualität und Planungssicherheit garantiert.

  • Unternehmensgeschichte

    Gegründet 1850 als „Maschinenbauanstalt und Schiffswerft“, wurde die Werft 1997 von der MEYER Gruppe übernommen. Heute baut die NEPTUN WERFT mit ihren rund 500 Mitarbeitern schwimmende Maschinenraummodulen für die Kreuzfahrtschiffe der MEYER WERFT und von MEYER TURKU. Außerdem ist die Werft erfolgreich im Markt der Flusskreuzfahrtschiffe tätig.

  • Umwelt

    Für die NEPTUN WERFT hat der schonende Umgang mit Ressourcen und Umwelt einen sehr großen Stellenwert. Als Unternehmen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, alle betriebsinternen Abläufe und Prozesse hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit zu überprüfen. Die Werft ist sich ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und hat seit einigen Jahren den nachhaltigen betrieblichen Umweltschutz in den Unternehmensgrundsätzen verankert. Das gilt sowohl für den Bau unserer Schiffe als auch für die Schiffe selbst.